Klimaneutralität 

Schritt für Schritt reduzieren wir CO2-Emissionen

Unser Weg zur Klimaneutralität

Bereits 2008 haben wir uns das Ziel gesetzt einige Jahre später auf eine klimaneutrale Produktion umzustellen. Das ist uns inzwischen gelungen und auch einige Develey Produkte tragen bereits den Hinweis „Fürs Klima neutral“. Aber warum sind klimaneutrale Produkte eigentlich so wichtig und was versteckt sich genau dahinter? Wir als Lebensmittelhersteller wollen dafür sorgen, dass wir das Klima schützen und die Welt ein bisschen nachhaltiger machen.

Wie das geht und was wir hierzu bereits gemacht und erreicht haben, verraten wir Dir gerne.

Klimaneutral bedeutet CO2-Neutral

Der CO2-Kreislauf in der Natur

Bei jedem Vorgang in unserer Produktionskette entstehen CO2-Emissionen, die in die Atmosphäre abgegeben werden. Dieses CO2 wird im natürlichen Kreislauf von Pflanzen wieder aus der Luft gefiltert. Befindet sich jedoch zu viel CO2 in der Atmosphäre, können nicht mehr alle CO2-Emissionen gefiltert werden und die Erde erwärmt sich. Nicht alle CO2 Emissionen können gänzlich verhindert werden, dennoch können durch den Einsatz verschiedener Maßnahmen schrittweise die Emissionen reduziert werden. So produzieren wir schon jetzt an all unseren Produktionsstandorten klimaneutral, indem wir CO2-Emissionen vermeiden, vermindern und ausgleichen!

„Wir sehen uns in der Pflicht etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen - deshalb haben wir uns schon 2008 das Ziel der Klimaneutralität gesetzt.” Michael Durach, Geschäftsführer

Das 1x1 zur Klimaneutralität

Vermeiden + vermindern + ausgleichen = 0% CO2

Berechnung ist das A & O auf dem Weg zur Klimaneutralität: Jeder Schritt entlang der Wertschöpfungskette wird von uns seit 2009 analysiert, um festzustellen, wo wir CO2-Emissionen vermeiden und vermindern können. So können wir bei unseren gesamten Herstellungsprozessen  sagen, wie viel CO2 in welchen Produktionsschritten anfällt. Wenn Du hierzu noch mehr erfahren willst, schau doch mal in unseren Nachhaltigkeits FAQs vorbei.

Was uns von Anderen unterscheidet

Vermeiden und Vermindern ist immer unser erster Schritt

Als wir 2009 zum ersten Mal unsere CO2-Emissionen erhoben haben, war der nächste Schritt darüber nachzudenken, wie wir diese in den kommenden Jahren durch unsere eigene Kraft reduzieren können. Hierbei haben wir unsere Emissionen in verschiedene Scopes aufgeteilt und für jeden Scope Maßnahmen in die Wege geleitet. Bis heute sind wir täglich dabei unser nachhaltiges Handeln zu beschleunigen und haben durch erneuerbare Energien, Reduktion von Verpackung, Abfallreduktion und weitere Maßnahmen die C02-Emissionen deutlich reduzieren können. Stolz blicken wir heute in den Werken, wo die Produkte unserer Marke Develey produziert werden, auf folgende Reduzierungen:

  • Scope 1: 55%
  • Scope 2: 70%
  • Scope 3: 23%

Ein Ausgleich für unsere Erde

Was wir nicht vermeiden oder vermindern können, gleichen wir aus. Das geht am besten mit Bäumen! 


Warum gerade Bäume? Pflanzen können das CO2 aus der Luft filtern und es wieder zurück in den Boden führen und in Biomasse verwandeln. Und da Bäume deutlich mehr CO2 filtern können als beispielsweise eine Senfpflanze, eignen sie sich perfekt als Kompensationsmittel für CO2-Emissionen. Gut, dass wir schon ca. 120.000 Bäume gepflanzt haben. Und es werden immer mehr. Wenn Du hierzu noch mehr erfahren willst, schau doch mal in unseren Nachhaltigkeits FAQs vorbei.

Hier erfahrt ihr mehr zu unseren Maßnahmen:

von süß bis scharf

Unser klimaneutrales Senf-Sortiment

Jeder von uns hinterlässt einen ökologischen Fußabdruck – manche größer, manche kleiner.

In den ökologischen Fußabdruck fließen unzählige Faktoren mit ein: Zum Beispiel welche Transportmittel wir nutzen, woher unsere Konsumgüter kommen und eben auch welche Lebensmittel wir zu uns nehmen. Er beschreibt, wie viel Ressourcen jeder einzelne Mensch von unserer Erde benötigt.

Gemeinsam schaffen wir es also, dass jeder, der unseren Senf liebt, auch etwas für das Klima tun kann: Wir liefern euch klimaneutrale Produkte und ihr dürft sie genießen. So gewinnen alle: ihr, wir & natürlich Mutter Erde!

Du willst noch mehr machen? Hier findest du weitere Inspirationen:

Du hast noch Fragen? In unseren Nachhaltigkeits-FAQs kannst du alles genau nachlesen.